Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

22.04.2022

Leerstand – Brauchen wir die Innenstadt? Veranstaltungsreihe „Ortswechsel“ gastiert im Kultviertel

Wie kommt es zu Leerständen in der Innenstadt? Wie gelingt es, diese Lücken wieder mit Leben zu füllen? Muss das Konzept der Innenstadt ganz neu gedacht werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die dritte Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Ortswechsel“ des Haus der Wissenschaft Braunschweig. „Ortswechsel“ macht kreative Orte in Braunschweig sichtbar und bringt verschiedenste Gesellschaftsgruppen miteinander ins Gespräch. Die Anmeldung erfolgt über Eventbrite: https://ortswechsel_no3.eventbrite.de.

In der dritten Ausgabe gastiert „Ortswechsel“ im Kultviertel. Prof. Dr. Tatjana Schneider, Falk-Martin Drescher, Sebastian Hallmann und Dr. Stefan Malorny geben in der Etage Eins Impulse zum Thema Leerstand und der Frage, wie eine lebenswerte Innenstadt aussehen könnte. Tatjana Schneider bietet einen Einblick in ihre Forschung, die sich mit Transformationsprozessen im Kontext des Klimanotstandes, der Verschiebung existierender Prioritätensetzung und Gemeinwohlorientierung beschäftigt. Falk-Martin Drescher berichtet aus seinen Erfahrungen der letzten 15 Jahre in der Entwicklung des Kultviertels als Ort, in dem für Leerstände immer wieder kreative Zwischennutzungen gefunden werden konnten. Dr. Stefan Malorny, Leiter des Fachbereichs für Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig, berichtet über die aktuellen Aktivitäten des Dezernats für Kultur und Wissenschaft bezüglich der Förderung von Leerstandsnutzungen durch Künstler*innen und Kulturschaffende. Sebastian Hallmann von der Braunschweig Zukunft GmbH ergänzt die Runde um die Perspektive und Aktivitäten der Wirtschaftsförderung in Bezug auf Leerstände in der Innenstadt Braunschweigs.

Das Publikum hat die Möglichkeit, eigene Fragen und Anregungen einzubringen. Im Anschluss wird die Möglichkeit für einen lockeren Austausch bei Snacks und Getränken geboten. Wer sich mit den verschiedenen Aspekten der Innenstadtnutzung und der Problematik von Leerständen beschäftigen möchte, ist herzlich eingeladen, am Abend teilzunehmen.
Ortswechsel wird von der Stadt Braunschweig gefördert und findet bis Mitte 2023 an verschiedenen kreativen Orten in Braunschweig statt.
Kooperationspartner ist der Kreativregion Braunschweig e.V.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Im Zusammenhang mit der Coronapandemie gilt für den Einlass und alle Besucher*innen die 3G-Regel (Zugang nur für genesene, geimpfte oder tagesaktuell getestete Personen). Bitte halten Sie Ihren Impf- oder Genesenennachweis oder einen aktuellen Antigen- oder PCR-Test beim Einlass bereit (Dieser darf nicht älter als 24 bzw. bei PCR 48 Stunden sein).

Infokasten: Die Veranstaltungsreihe basiert auf den Ergebnissen der Studie „Kreative Orte und Räume, Kultur- und Kreativwirtschaft in Braunschweig“. Diese ist unter https://www.braunschweig.de/wirtschaft_wissenschaft/wirtschaftsfoerderung/presse/presse-2020/pm_studie_creative_spaces_bs.php einsehbar.

Termin:
Ortswechsel / Leerstand @ Kultviertel
Donnerstag, 28. April 2022, 19 Uhr
Ort: Etage Eins, Steinstraße 2, 38100 Braunschweig
Anmeldung:
 https://ortswechsel_no3.eventbrite.de

Weitere Informationen:
https://www.hausderwissenschaft.org/projektvielfalt/ortswechsel.html