Science Slam (Foto: ©Stockphoto - bowie15)

Science Slam

Science Slam

Ring frei für die besten Köpfe!

6. März 2020

Neue Gedankenräume erobern.

Science Slam

Beim Science Slam versuchen die Vortragenden ihr wissenschaftliches Thema so zu präsentieren, dass das Publikum sie zum "Slam-Champion" kürt. Maximal zehn Minuten stehen jede*m Slammer*in zur Verfügung, um ihr oder sein aktuelles Forschungsthema in einem populärwissenschaftlichen Vortrag vorzustellen und die Herzen der Zuschauer*innen zu gewinnen. Am Ende bewertet das anwesende Publikum die Vorträge mit Punktekärtchen und krönt so den "Slam-Champion". Ausschlaggebend für die Bewertung ist also nicht bloß, wer die beste Forschung betreibt, sondern auch wer den besten Vortrag darbietet.

Science Slam Ring frei für die besten Köpfe!

Auf der Jagd nach dem "Goldenen Gehirn"... Science Slam? Noch nie gehört? Für einen Science Slam lassen NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Bücher, Stifte und Reagenzgläser fallen, um euch in zehn Minuten kurzweilig und unterhaltsam ihre Forschung zu präsentieren. Am Ende bewertet ihr, das Publikum, welcher Vortrag euch am besten gefallen hat und wer die begehrte Trophäe - das "Goldene Gehirn" mit nach Hause nehmen darf.

Der Kartenkauf ist ab dem 18. Februar 2020 in der Buchhandlung Graff (Sack 15, 38100 Braunschweig)!

Mitslammen?

Ihr forscht an einem interessanten Thema und wollt mal auf der großen Bühne stehen? Dann mailt uns, stellt euch und euer Thema kurz vor und evtl. werdet ihr der oder die nächste Braunschweiger Slam-Champion!

Referent*inen

Benjamin Franz (Foto: ©privat)
Benjamin Franz
Technische Universität Braunschweig, Institut für Erziehungswissenschaft - Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik
"Islam und Schule"
Maria Frommhold (Foto: ©Privat
)
Maria Frommhold
Technische Universität Braunschweig, Institut für Germanistik - Abteilung Neuere deutsche Literatur

"Herzschmerz am Hühnchenhimmel - deutschsprachige Songtexte der Gegenwart"

Jasmin Kathöfer (Foto: ©privat)
Jasmin Kathöfer
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Institut für Medienwissenschaft

"Das ist ja zum Einschlafen"

Till Malburg (Foto: ©privat)
Till Malburg
Technische Universität Braunschweig, Institut für Sozialwissenschaften, Studiengang Medientechnik und Kommunikation

"Warum ist das Internet wieder so langsam?"

Yannic Schröder (Foto: ©Johanna Schröder)
Yannic Schröder
Technische Universität Braunschweig, Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund

"Dinge drinnen finden"

Veranstaltungsinfos

Termin 06.03.2020 (20:00 bis 22:30)
WoAula (3. Stock)
Kosten8 € Normalpreis; 5 € Schüler*innen/Studierende; in der Buchhandlung Graff (Sack 15, 38100 Braunschweig)

Science Slam HZI-Spezial: Gesundheit

15. November 2019

Dieser Science Slam ist in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung ein HZI-Spezial zum Thema "Gesundheit". Die besten Science Slammer*innen nehmen euch mit in eine Mikroben-Wg oder verraten euch, wie man mit der Wissenschaft sportlicher wird. 

Der Science Slam ist bereits ausverkauft! 

Moderation

  • Dr. André Lampe

Slammer*innen

Matthias Krejca (Foto: ©privat)
Matthias Krejca
Technische Universität Chemnitz

"Doping durch Wissenschaft"

Charlotte Wermser (Foto: ©Susanne Vondenbusch-Teetz)
Charlotte Wermser
Wissenschaftskommunikatorin

"Bakterien auf WG-Suche"

Janina Otto (Foto: ©Michael Bomke)
Janina Otto
Wissenschaftskommunikatorin

"Im Schweiße deines Angesichts – Läuft bei dir!"

Nadine Koch (Foto: ©Privat)
Nadine Koch
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

"Das Hautmikrobiom - You'll never walk alone" 

Moritz X. Michael (Foto: ©privat)
Moritz X. Michael
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Carolinum)

"Eine Oralpredigt"

Science Slam

15. März 2019

Am 15. März 2019 findet unser nächster Science Slam bei der Öffenlichen Versicherung Braunschweig statt.

Die Veranstaltung ist ausverkauft. Es wird keine Abendkasse geben.

Auf der Jagd nach dem "Goldenen Hirn"

Science Slam? Noch nie gehört? Für einen Science Slam lassen Nachwuchswissenschaftler*innen ihre Bücher, Stifte und Reagenzgläser fallen, um euch in zehn Minuten kurzweilig und unterhaltsam ihre Forschung zu präsentieren. Am Ende bewertet ihr, das Publikum, welcher Vortrag euch am besten gefallen hat und wer die begehrte Trophäe - das Goldene Hirn - mit nach Hause nehmen darf.

Moderation: André Lampe

Slammer*innen

Charlotte Götz (Foto: ©privat)
Charlotte Götz
Technische Universität Braunschweig, Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik

"Die Vermessung des Unsichtbaren - Haarige Körper im Weltraum"

Rüdiger Stegen (Foto: ©privat)
Rüdiger Stegen
Hochschule Weserbergland Hameln

"Was bedeutet eigentlich "Wahrscheinlichkeit" konkret?"

Moritz Ulmer (Foto: ©privat)
Moritz Ulmer
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Simulations- und Softwaretechnik

"Tommy und Eugie: Die Tomate und das Augentierchen reisen ins All"

Lukas Mügge (Foto: ©Matthias Stehr)
Lukas Mügge
Technische Universität Braunschweig, Kultur der Technisch-wissenschaftlichen Welt

"Sternstunden im Vorgarten - Ein lyrischer Essay über die Astronomen-Familie Herschel"

Thomas Kronschläger (Foto: ©Jacqueline Tümler)
Thomas Kronschläger
Technische Universität Braunschweig, Institut für Germanistik

"Entgendern nach Phettberg"

Philipp Scholz (Foto: ©privat)
Philipp Scholz
Technische Universität Braunschweig, Institut für Sozialwissenschaft

"Sozialwissenschaften braucht die Welt"

Science Slam

07. Dezember 2018

Am 07. Dezember 2018 fand der Science Slam im Haus der Wissenschaft statt.

Auf der Jagd nach dem "Goldenen Hirn"

Science Slam? Noch nie gehört? Für einen Science Slam lassen NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Bücher, Stifte und Reagenzgläser fallen, um euch in zehn Minuten kurzweilig und unterhaltsam ihre Forschung zu präsentieren. Am Ende bewertet ihr, das Publikum, welcher Vortrag euch am besten gefallen hat und wer die begehrte Trophäe Das Goldene Hirn mit nach Hause nehmen darf.

Moderation: André Lampe

 

Science Slam

13. April 2018

Auf der Jagd nach dem "Goldenen Hirn"

Science Slam? Noch nie gehört? Für einen Science Slam lassen NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Bücher, Stifte und Reagenzgläser fallen, um euch in zehn Minuten kurzweilig und unterhaltsam ihre Forschung zu präsentieren. Am Ende bewertet ihr, das Publikum, welcher Vortrag euch am besten gefallen hat und wer die begehrte Trophäe Das Goldene Hirn mit nach Hause nehmen darf.

Moderator: André Lampe

Giant Science Slam 10 Jahre Haus der Wissenschaft!

20. Oktober 2017

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig feierte am 20.10.2017 seinen zehnten Geburtstag mit seinem bisher größten Science Slam! In der Stadthalle Braunschweig erwartete das Publikum die Crème de la Crème slammender ForscherInnen aus ganz Deutschland. Im Anschluss gab es ein Konzert der Braunschweiger Band You&Me und eine gemeinsame Party mit DJ Fry (Profs@Turntables)! Hauptsponsoren des Geburtstags waren die Öffentliche Versicherung Braunschweig und Volkswagen Financial Services AG

Der Deutschlandfunk war Medienpartner des Giant Science Slam und hat den Abend für Funk und Fernsehen begleitet. Schauen Sie sich hier Susanne Grubes Gewinner-Slam über "das bizarre Balzverhalten der Windenglasflügelzidake" und ein anschließendes Interview der Siegerin an. 

Slammerinnen und Slammer

Dirk Frettlöh (Foto: ©Privat)
Dirk Frettlöh
Universität Bielefeld
Monocoronale Pflasterungen Slam-Teaser
Helga Hofmann-Sieber (Foto: ©Privat)
Helga Hofmann-Sieber
Heinrich-Pette-Institut Leibnitz-Institut für Experimentelle Virologie
"Können Scheren im Kampf gegen HIV helfen?" Slam-Teaser
Felix Büsching (Foto: ©Privat)
Felix Büsching
Technische Universität Braunschweig
"Kommunikationstechnik aus der Raumfahrt unterstützt meine Oma" Slam-Teaser
Susanne Grube (Foto: ©Privat)
Susanne Grube
Museum für Naturkunde Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
"Das bizarre Balzverhalten der Windenglasflügelzikade" Slam-Teaser Video von Susanne Grubes Gewinner-Slam am 20.10.17
Johannes Kretzschmar (Foto: ©privat)
Johannes Kretzschmar
Friedrich-Schiller-Universität Jena
"Frankensteins Elektroauto" Slam-Teaser
Christopher Kyba (Foto: ©Privat)
Christopher Kyba
Helmholtz-Zentrum Potsdam
"Bias in Science" Slam-Teaser
Elisabeth Ruffert (Foto: ©Privat)
Elisabeth Ruffert
Universität Potsdam
"Was wir vom Zeremoniell bei Hofe heute noch lernen können" Slam-Teaser