Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

09.02.2021

PRESSEMITTEILUNG Digital Dienstag zum Autonomen Fahren

Braunschweig, 9. Februar 2021 – In der kommenden virtuellen Ausgabe des Digital Dienstag am 16. Februar 2021 um 18 Uhr geht es um das Thema „Autonomes Fahren“. Waren autonom fahrende Fahrzeuge noch vor einigen Jahren eine Zukunftsvision, sind sie heute schon Realität – zumindest auf dem Testgelände. Beim Digital Dienstag stellen Experten zunächst aktuelle Forschung und Entwicklung zu dem Thema vor. Anschließend bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit zur Vernetzung. Die Anmeldung zum Termin ist auf digital-dienstag_feb16.eventbrite.de möglich.

Autonom fahrende Autos im Straßenverkehr sollen andere Fahrzeuge, aber auch Fußgänger*innen und Radfahrende sicher und zuverlässig erkennen und so Unfälle vermeiden. Autofahrten, die ohne menschliche Hilfe gesteuert werden, können stattdessen der Erholung dienen oder zum produktiven Arbeiten genutzt werden. Der öffentliche Nahverkehr wird vollautomatisiert und befördert seine Fahrgäste stets pünktlich an den Zielort. Das alles sind Visionen, Ziele und Wünsche an das „autonome Fahren“.

 
Wie weit sind die betreffende Forschung und Entwicklung von diesen Zielen entfernt? Was ist technisch heute möglich? Wie können automatisierte Fahrzeuge das städtische Leben verändern? Wird der Verkehr der Zukunft viel sicherer sein, weil der Unsicherheitsfaktor Mensch nicht mehr relevant ist? Wie viel Autonomie wollen wir den Fahrzeugen gewähren?
Der Digital Dienstag beginnt mit einem Impulsvortrag aus der Forschung von Dr.-Ing. Adrian Sonka vom Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) an der Technischen Universität Braunschweig. Der Vortrag „Autonomes Fahren – From Highway to Downtown“ blickt auf die Entwicklungen und Herausforderungen des autonomen Fahrens.
 

Anschließend bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in parallel stattfindenden Sessions, die von Gründer*innen und Entwickler*innen innovativer Apps und Projekte im Bereich Autonomes Fahren geleitet werden, zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Es werden Trends ergründet, die den Nutzen digitaler Anwendungen für den Verkehr der Zukunft aufzeigen. Dabei sind:
● Alexander Knorr von der cogniBIT GmbH aus München und
● Timo Heinzelmann von KST Innovations aus Braunschweig.
 

Die Veranstaltung wird von Falk-Martin Drescher moderiert.
 

Da dieser Digital Dienstag online stattfindet, wird die Anwendung „Wonder“ (wonder.me) genutzt. Das Tool funktioniert browserbasiert und öffnet sich ohne vorherigen Download oder Login. Die kostenfreie Anmeldung zum Digital Dienstag erfolgt unter: https://digital-dienstag_feb16.eventbrite.de.
 

Termin:
Digital Dienstag
Autonomes Fahren
Dienstag, 16. Februar 2021, 18-19.30 Uhr
Anmeldung und alle Informationen: https://digital-dienstag_feb16.eventbrite.de
Weiteres: https://www.hausderwissenschaft.org/projektvielfalt/digital-dienstag


Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Robin Glockenmeier
r.glockenmeier@hausderwissenschaft.org

Digital Dienstag
Beim Digital Dienstag dreht sich alles um die Herausforderungen und Möglichkeiten der digitalen Transformation. Die Themenschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen digitale Bildung, Informationstechnologie und neue Arbeitswelten. Wer Lust auf spannende Vorträge, Netzwerken und Hintergrundwissen zur Digitalisierung hat, ist beim Digital Dienstag herzlich willkommen. In lockerer Atmosphäre können die Gäste nicht nur von Expertinnen und Experten lernen, sondern sich auch mit ihnen vernetzen. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stadt Braunschweig. Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Digital Dienstag nicht wie gewohnt im TRAFO Hub stattfinden. Alternativ finden die Termine bis auf Weiteres online statt.


Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.


Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig