Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

05.01.2021

Gleichberechtigte Arbeitswelt – Karriere für Mütter und Väter? - Livestream und Talk mit Gründerin der regionalen Initiative „Die neue Gleichberechtigung ist gemeinsam“

Braunschweig, 05. Januar 2021 – Die in Braunschweig gegründete Initiative „Die neue Gleichberechtigung ist gemeinsam“ nimmt sich am 12. Januar 2021 auf dem YouTube-Kanal des Haus der Wissenschaft Braunschweig mit Expert*innen dem namensgebenden Thema an. Co-Initiatorin Dr. Antje-Mareike Dietrich diskutiert mit ihren Gästen und möchte Alternativen zum Status Quo erarbeiten und vorschlagen. Mit dabei sind Florian Bernschneider, Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., und Professorin Kirsten Scheiwe, Professorin für Recht sozialer Dienstleistungen an der Universität Hildesheim. Wie vereinbar sind Beruf und Familie heutzutage für Mütter – aber auch für Väter? Welche gesellschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen finden Eltern derzeit vor? Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich ebenfalls mit Fragen einbringen. Der Livestream ist abrufbar unter: https://youtu.be/mXx_5SS0KLw.

Die moderne Arbeitswelt bietet mit flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice und Teilzeit Instrumente zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bis jetzt werden diese meist von Frauen in Anspruch genommen – mit negativen Auswirkungen auf ihre Einkommen und Karrierechancen. Dies wird auch sichtbar an dem Mangel an weiblichen Führungskräften. Männer dagegen arbeiten in der Regel in Vollzeit, selbst wenn sie Kinder haben. Dabei wünschen sich viele Väter eine gleichberechtigte Elternschaft. Aber die Präsenzkultur in vielen Unternehmen und das Residenzmodell im Falle einer Trennung oder Scheidung als gesetzliche Grundlage sind Faktoren, die sie unter anderem daran hindern.

Schließlich würde von einer Neuaufteilung der Verantwortung für die Kinderbetreuung auch der Wirtschaftsstandort Deutschland profitieren. Insbesondere weibliche Fachkräfte könnten ihre Arbeitszeit erhöhen. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Generationswechsels in den Führungsetagen ist dies ein starkes wirtschaftliches Argument, um sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen. Aus diesem Grund will die in Braunschweig gegründete Initiative „Die neue Gleichberechtigung ist gemeinsam“ das Thema zusammen mit den Betroffenen in der Region angehen und Alternativen zum Status Quo vorschlagen.

Im Livestream am 12. Januar 2021 auf dem YouTube-Kanal des Haus der Wissenschaft Braunschweig blicken
• Dr. Antje-Mareike Dietrich, Co-Initiatorin „Die neue Gleichberechtigung ist gemeinsam“, und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkswirtschaftslehre, Technische Universität Braunschweig,
• Florian Bernschneider, Hauptgeschäftsführer Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V. und
• Prof. Dr. Kirsten Scheiwe, Professorin für Recht sozialer Dienstleistungen am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim

auf Best-Practice-Beispiele und diskutieren darüber, welche gesellschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen Eltern derzeit vorfinden und welche Instrumente und Maßnahmen dazu beitragen, Beruf und Familie gleichberechtigt zu vereinbaren. Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Erwerbstätigkeit von Müttern aus? Welche Chancen ergeben sich aus einer gleichberechtigten Elternschaft für eine Gesellschaft und wie können Unternehmen Eltern im Beruf unterstützen und weibliche Karrieren fördern? 

Zuschauer*innen können während des 75-minütigen Livestreams ihre Fragen an die Talk-Gäste stellen.
Die Veranstaltung wird von Dr. Elisabeth Hoffmann (Technische Universität Braunschweig, Leiterin der Stabsstelle Presse und Kommunikation) und Jeremias Othman (Wissenschaftskommunikator und Mediendidaktiker) moderiert.

Termin:
Gleichberechtigte Arbeitswelt: Karriere für Mütter und Väter?
Dienstag, 12. Januar 2021, 18-19.15 Uhr
Direktlink zum Livestream: https://youtu.be/mXx_5SS0KLw
Alle Informationen: https://www.hausderwissenschaft.org/projektvielfalt/gleichberechtigte-arbeitswelt
Website der Initiative: http://www.gleichberechtigung-gemeinsam.de/


Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Vanessa Krogmann
v.krogmann@hausderwissenschaft.org


Initiative „Die neue Gleichberechtigung ist gemeinsam“
Diese Initiative wurde gegründet, um der Emanzipation neue Impulse zu geben. Gleichberechtigung bedeutet für die Initiative das „gemeinsame“ Leben und Arbeiten von Frauen und Männern. Dazu sind gleiche Rahmenbedingungen für Frauen und Männer notwendig. Das Thema der Initiative ist das Residenzmodell: Die Auswirkungen dieser veralteten gesetzlichen Grundannahme über die Rollenverteilung von Müttern und Vätern ist der Schlüssel für die Diskriminierung der Frau im Berufsleben und gleichzeitig der Albtraum für Elternteile und Kinder in getrennt lebenden Familien. Bei unserer Arbeit konzentrieren wir uns in einem ersten Schritt auf die Stadt Braunschweig, deren Wirtschaftsumfeld und dem Verhalten der zuständigen Ämter der Stadt. Diese Betrachtung ist ein Beispiel für andere Städte in Deutschland. www.gleichberechtigung-gemeinsam.de

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters. www.hausderwissenschaft.org

Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig