Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

11.11.2020

Kinderlosigkeit - Traum statt Trauma? - Livestream und Talk zur Buchveröffentlichung von Regina Toepfer

Braunschweig, 11. November 2020 – Für die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Regina Toepfer steht fest: Kinderlosigkeit ist kein biologisches Schicksal, sondern sozial und kulturell geprägt. In ihrem kürzlich veröffentlichten Buch „Kinderlosigkeit. Ersehnte, verweigerte und bereute Elternschaft im Mittelalter“ zeigt sie, dass die Kinderfrage in Vergangenheit und Gegenwart viele Facetten hat. In einem Livestream auf dem YouTube-Kanal der Technischen Universität Braunschweig am 18. November 2020 ab 18 Uhr wird Regina Toepfer ihr Buch vorstellen und sich mit weiteren Autorinnen zum Thema austauschen. Dabei geht es um die politischen, sozialen und individuellen Dimensionen, die zu Elternschaft und Kinderlosigkeit führen. Interessierte können von 18-19.15 Uhr unter https://youtu.be/pvTcO4hfQ50 einschalten und Fragen an die Autorinnen und Expertinnen stellen.

„Traum statt Trauma“ - So lautet das Glücksversprechen von Kinderwunschzentren. Doch inwiefern ist Elternschaft überhaupt für alle kinderlosen Frauen und kinderlosen Männer erstrebenswert? Gehören Kinder notwendigerweise zu einem erfüllten und sinnhaften Leben dazu, und was bedeutet eine solche Auffassung für Singles, für gleichgeschlechtliche Paare oder überzeugte Nicht-Mütter?
Kinderlosigkeit löst gespaltene Gefühle und Reaktionen aus. Während in Politik und Gesellschaft über eine geringe Geburtenrate geklagt wird, wünschen sich viele Betroffene sehnlichst Nachwuchs. Andere entscheiden sich bewusst gegen ein Kind und manche bereuen gar, Eltern geworden zu sein. Frauen, die keine Kinder haben wollen, gelten als egoistisch. Paare, die keinen Nachwuchs bekommen können, werden zum Arzt geschickt, um sich reproduktions-medizinisch behandeln zu lassen.
Für Regina Toepfer, Autorin und Professorin für Germanistische Mediävistik an der Technischen Universität Braunschweig steht fest: Kinderlosigkeit ist kein biologisches Schicksal, sondern sozial und kulturell geprägt. Was politisch als Problem beurteilt wird, kann religiös oder ökologisch als Ideal erscheinen. In ihrem Buch „Kinderlosigkeit. Ersehnte, verweigerte und bereute Elternschaft im Mittelalter“ (2020) zeigt sie, dass die Kinderfrage in Vergangenheit und Gegenwart viele verschiedene Facetten hat. Abseits von Stereotypen wollen die Autorin und ihre Gäste im Livestream vielfältige Perspektiven berücksichtigen und so Raum schaffen für die Frage, wie die Binarität von Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit, Elternschaft und Kinderlosigkeit überwunden werden kann. 

Zu Gast sind Verena Brunschweiger, Gymnasiallehrerin und Autorin der Bücher „Kinderfrei statt Kinderlos. Ein Manifest“ (2019) und „Die Childfree-Rebellion: Warum ‚zu radikal‘ gerade radikal genug ist“ (2020), und Petra Thorn, Autorin und Therapeutin, spezialisiert auf psychosoziale Kinderwunschberatung, Herausgeberin mehrerer Bücher, u.a. zu multipler Elternschaft.

Die Veranstaltung wird von Dr. Elisabeth Hoffmann (Technische Universität Braunschweig, Leiterin der Stabsstelle Presse und Kommunikation) und Jeremias Othman (Wissenschaftskommunikator und Mediendidaktiker) moderiert. 

Zuschauerinnen und Zuschauer können während des 75-minütigen Livestreams auf dem YouTube-Kanal der Technischen Universität Braunschweig ihre Fragen stellen.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig statt. Die Publikation „Kinderlosigkeit. Ersehnte, verweigerte und bereute Elternschaft im Mittelalter“ (2020, Stuttgart: J.B. Metzler) wurde von der VolkswagenStiftung im Rahmen der Initiative „Opus Magnum“ gefördert.

Termin:
Kinderlosigkeit - Traum statt Trauma?
Talk-Livestream zur Buchveröffentlichung von Regina Toepfer
Mittwoch, 18. November 2020, 18-19.15 Uhr
Direktlink zum Livestream: https://youtu.be/pvTcO4hfQ50
Alle Informationen: https://www.hausderwissenschaft.org/projektvielfalt/kinderlosigkeit



Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Jana Kaminski
j.kaminski@hausderwissenschaft.org