Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

23.09.2020

E-Government und E-Participation – Potenziale für die Demokratie 2.0

Braunschweig, 23. September 2020 – In der kommenden Ausgabe des Digital Dienstag vom Haus der Wissenschaft Braunschweig geht es um die Frage, wie die öffentliche Verwaltung erfolgreich digitalisiert werden kann. Auch auf die Potenziale der kollaborativen Zusammenarbeit zwischen kommunaler Verwaltung und Bürger*innen wird eingegangen. Dazu stellen sich beim Digital Dienstag am 29. September 2020 ab 18 Uhr virtuell wieder Experten den Fragen der Teilnehmer*innen. Diesmal mit überregionaler Verstärkung. So wird Basanta E.P. Thapa mit seinem Impuls in das Thema E-Government einführen. Als Verwaltungswissenschaftler arbeitet er am Kompetenzzentrum für öffentliche IT zur Digitalisierung des öffentlichen Sektors. Alle Interessierten und Teilnehmenden können sich, wie für den Digital Dienstag üblich, mit den Expert*innen in dieser Online-Veranstaltung austauschen und vernetzen. Eine Anmeldung ist unter https://digital-dienstag_sep29.eventbrite.de/ möglich.

Den Personalausweis mit einem Klick beantragen, das Auto online anmelden - wer in den Warteschlangen überfüllter deutscher Bürgerämter steht, kann davon nur träumen. Dabei machen unsere europäischen Nachbarn vor, wie digitale Verwaltung gelingen kann. Estland hat beispielsweise ein digitales System geschaffen, das für Bürger*innen alle Behördengänge online verfügbar macht. Nur für Hochzeit, Scheidung und Immobilienkauf muss man noch vor Ort erscheinen. Deutschland ist davon noch weit entfernt. Allerdings gibt es vielversprechende Ansätze, Projekte und StartUps, die sich mit digitaler Verwaltung beschäftigen. Und auch im Politischen werden schon jetzt unter dem Schlagwort E-Participation neue, digitale Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung eingesetzt. Doch werden irgendwann auch politische Prozesse digital ablaufen können? Sind digitale Anwendungen überhaupt eine nachhaltige Lösung, um die Teilhabe am politischen Prozess zu stärken und welche Herausforderungen müssen berücksichtigt werden?
In dieser Ausgabe des Digital Dienstag am 29. September 2020 wollen wir uns den Schwerpunkten digitaler Verwaltung und digitaler Bürger*innenbeteiligung in der Politik widmen. Wir beginnen ab 18 Uhr mit einem kurzen Impulsvortrag aus der Forschung zu den Erfolgen, Herausforderungen und Grenzen in diesen Bereichen. Danach wird den Teilnehmer*innen die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Fragen direkt an den Impulsgeber zu wenden. Im Anschluss werden in zwei parallel stattfindenden Sessions Ansätze und ihre Realisierung aufgezeigt und auf den Prozess der Digitalisierung innerhalb der öffentlichen Verwaltung eingegangen. Auch über Potenziale der virtuellen Zusammenarbeit zwischen Bürger*innen und Politik wird informiert. In beiden Sessions gibt es die Möglichkeit, direkt mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Es werden Perspektiven ergründet, die aufzeigen, wie erfolgreich digitale Verwaltung und Politik gestaltet werden kann und so auch Chancen für die Zeit nach Corona bietet. Alle Teilnehmenden können sich die jeweiligen Sessions beliebig auswählen. Fragen können direkt in den Sessions gestellt werden. Die Dauer der Sessions ist auf 30 Minuten festgelegt. Danach sind alle Teilnehmer*innen dazu eingeladen sich weiter auszutauschen und zu vernetzen.
Die Veranstaltung wird von Falk-Martin Drescher moderiert.

Als Gäste haben zugesagt:

- Basanta E.P. Thapa, Verwaltungswissenschaftler M.A. und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum öffentliche IT zur Digitalisierung des öffentlichen Sektors. Er eröffnet mit seinem Forschungsimpuls den Talk.
- Roland Greifeld, Director Germany Civocracy (Berlin)
- Julius Habenschuss, Senior Business Development Manager IBM iX – Aperto (Berlin)
Da dieser Digital Dienstag online stattfindet, wird die Anwendung „Yotribe“ (yotribe.com) genutzt. Das Tool funktioniert browserbasiert und öffnet sich ohne vorherigen Download oder Login.
Die kostenfreie Anmeldung zum Digital Dienstag erfolgt unter: digital-dienstag_sep29.eventbrite.de

Termin:
Digital Dienstag
Politik und Verwaltung: E-Government und E-Participation – Potenziale für die Demokratie 2.0
Dienstag, 29. September 2020, 18-19.30 Uhr
Anmeldung und alle Informationen: digital-dienstag_sep29.eventbrite.de
Weiteres: www.hausderwissenschaft.org/projektvielfalt/digital-dienstag

Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Robin Glockenmeier
r.glockenmeier@hausderwissenschaft.org

Digital Dienstag
Beim Digital Dienstag dreht sich alles um die Herausforderungen und Möglichkeiten der digitalen Transformation. Die Themenschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen digitale Bildung, Informationstechnologie und neue Arbeitswelten. Wer Lust auf spannende Vorträge, Netzwerken und Hintergrundwissen zur Digitalisierung hat, ist beim Digital Dienstag herzlich willkommen. In lockerer Atmosphäre können die Gäste nicht nur von Expertinnen und Experten lernen, sondern sich auch mit ihnen vernetzen. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stadt Braunschweig. Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Digital Dienstag nicht wie gewohnt im TRAFO Hub stattfinden. Alternativ finden die Termine bis auf Weiteres online statt.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig