Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

30.09.2019

Eine Reise zu unserem lebenspendenden Stern: Mit der Solar Orbiter Mission der Sonne entgegen

Astroherbst am 7. Oktober 2019 im Haus der Wissenschaft Braunschweig. Zum diesjährigen Auftakt der Veranstaltungsreihe Astroherbst laden das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Haus der Wissenschaft Braunschweig am 7. Oktober 2019 um 19 Uhr in die Aula des Haus der Wissenschaft ein. Prof. Dr. Sami K. Solanki, Direktor am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen, berichtet über die bevorstehende Raumfahrtmission „Solar Orbiter“, die unsere Sonne aus der Nähe erforschen soll und von der hochspannende Ergebnisse erwartet werden, die auch für das Verständnis des Einflusses von Prozessen auf der Sonne auf unsere Erde von großer Bedeutung sein werden.

Die Sonne ist eigentlich nur ein ganz gewöhnlicher Stern durchschnittlicher Größe, einer unter einigen hundert Milliarden Sternen allein in unserer Galaxis, der Milchstraße – und sie befindet sich an einem unscheinbaren Platz weit von deren Zentrum entfernt. Und doch ist dieser Stern für uns von buchstäblich zentraler Bedeutung: Die Sonne spendet ihren Planeten Licht und Wärme, die Grundvoraussetzung für Leben auf der Erde. Ihre nähere Erforschung ist deshalb für die Menschheit von essenzieller Bedeutung, allein schon, um abschätzen zu können, ob und inwieweit kleine Strahlungsschwankungen der Sonne unser Klima beeinflussen können und wie der Sonnenwind mit dem solaren Magnetfeld wechselwirkt. Im Weltraum stationierte Sonnenteleskope haben unser Verständnis der Prozesse auf der Sonne zwar enorm vorangebracht, aber die Beobachtung aus erdweiter Distanz genügt nicht: Es bedarf zusätzlich der Exploration aus größerer Nähe. Die dort herrschenden extremen Temperaturen machen jedoch die Naherkundung der Sonne mit Raumfahrzeugen extrem schwierig. Im Februar 2020 soll nun ein neuer Meilenstein gesetzt werden, wenn die europäische Raumsonde „Solar Orbiter“ mit einer amerikanischen Atlas-V-Trägerrakete starten wird, um nach mehreren Swingby-Manövern an Erde und Venus einen Orbit mit einem sonnennächsten Punkt in nur 0,28 Astronomischen Einheiten von der Sonne zu erreichen. Die Instrumente wurden von ESA und NASA ausgewählt. 

Prof. Dr. Sami K. Solanki ist einer von drei Direktoren am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen, einem der international bedeutendsten Institute auf dem Gebiet der Erforschung der Sonne, ihrer Planeten, der Monde und kleinen Körper des Sonnensystems. Er selbst leitet die Abteilung für Sonnen- und Heliosphärenforschung des Instituts und ist auf diesem Gebiet einer der führenden Wissenschaftler weltweit. Daneben hat Professor Solanki mehrere Honorarprofessuren inne, darunter auch an der Technischen Universität Braunschweig. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe erhalten Sie unter: https://www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/astroherbst.html.

Termin:
Astroherbst
Eine Reise zu unserem lebenspendenden Stern
Montag, 7. Oktober 2019, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstr. 11, Aula (3. Stock)
Referent: Prof. Dr. Sami K. Solanki, Max-Planck-Institut für Sonnensystem-forschung, Göttingen
Der Eintritt ist frei.


Astroherbst
Astroherbst 
widmet sich an fünf Montagen im Herbst den Entwicklungen der Astronomie und neuesten Erkenntnissen in der Raumfahrtforschung. Gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) präsentiert das Haus der Wissenschaft Braunschweig renommierte Expertinnen und Experten, die den heutigen Stand von Forschung und Technik erläutern. Im Anschluss an die Vorträge können Fragen an die Referentinnen und Referenten gestellt und diskutiert werden. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Das DLR ist das nationale Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden. Über die eigene Forschung hinaus ist das DLR als Raumfahrt-Agentur im Auftrag der Bundesregierung für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten zuständig. Zudem fungiert das DLR als Dachorganisation für den national größten Projektträger. Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.


Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Presse und Kommunikation
Vanessa Krogmann
v.krogmann@hausderwissenschaft.org
0531/391-4171