Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

19.11.2018

Luftgestützte Inspektionssysteme – Einsatzmöglichkeiten in der Flugzeugwartung

Peter Gust von der Bergischen Universität Wuppertal und Friedrich-Wilhelm Bauer von der Hochschule Hannover erläutern am 26. November 2018 bei Luftfahrt der Zukunft, wie der Einsatz von luftgestützten Inspektionssystemen die Wartung von Flugzeugen oder Windkraftanlagen erleichtert.

Die Thermografieprüfung großer und unzugänglicher Bauteile stellt besondere Herausforderungen an die Betreiber technischer Anlagen. Inspektionen an Flugzeugleitwerken mit einer Höhe von 24 Metern, zum Beispiel am Seitenleitwerk eines Airbus A380, oder an Windkraftanlagen mit Nabenhöhen von bis zu 140 Metern machen den Einsatz von Gerüsten oder Industriekletterern notwendig. Dieser Einsatz ist mit längeren Stillstand- oder Ausfallzeiten verbunden. Luftgestützte Inspektionssysteme hingegen bieten die Möglichkeit, schwer zugängliche Baugruppen schnell zu erreichen, ohne den Wartungsbetrieb zu beeinträchtigen und lange Stillstandzeiten zu verursachen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und einen Überblick über das gesamte Jahresprogramm von Luftfahrt der Zukunft erhalten Sie unter:
www.luftfahrt-der-zukunft.de und
www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/luftfahrt-der-zukunft.html

Termin:
Luftfahrt der Zukunft
Luftgestützte Inspektionssysteme - Einsatzmöglichkeiten in der Flugzeugwartung
Montag, 26. November 2018, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Pockelsstr. 11, Aula (3. Stock)
Referenten: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Gust, Bergische Universität Wuppertal und Friedrich-Wilhelm Bauer, Hochschule Hannover
Der Eintritt ist frei.

Luftfahrt der Zukunft
Luftfahrt der Zukunft widmet sich seit 2011 in Form von Vorträgen und Exkursionen den Entwicklungen im Bereich der Luftfahrt sowie neuesten Anwendungen und Lösungen der Luftfahrtforschung. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) präsentieren gemeinsam mit der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH renommierte Expertinnen und Experten, die den heutigen Stand von Forschung und Technik erläutern. Im Anschluss an die Vorträge können Fragen an die Referentinnen und Referenten gestellt werden. Diskussionen sind dabei stets willkommen.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
VDI Braunschweiger Bezirksverein e.V.
Dipl. -Ing. Josef Thomas
Email: j.thomas@vdi-bs.de
Telefon: +49 (0) 173-5247696

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Presse und Kommunikation
Vanessa Krogmann
E-Mail: v.krogmann@hausderwissenschaft.org
Tel.: +49 (0) 531 391-4171