Marktplatz der Zukünfte (Foto: ©Philipp Ziebart)

Marktplatz der Zukünfte

Marktplatz der Zukünfte

Neue Gedankenräume erobern.

Beim Marktplatz der Zukünfte haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in persönlichen Tischgesprächen mit Wissenschaftler*innen zu den Fragen der Zukunft auszutauschen. 

Sei es die Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen gegen Krankheiten, intelligente und emissionsarme Mobilität, Strategien für die Stadt der Zukunft, Metrologie, Digitalisierung, Bildung, Landwirtschaft, Pflanzenforschung und Nachhaltigkeit - hier bleibt keine Frage unbeantwortet. Die Wissenschaftler*innen kommen aus den zahlreichen Forschungseinrichtungen der Region Braunschweig. In der forschungsintensivsten Region Europas leisten sie einen entscheidenden Beitrag zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Beantwortung der Frage, wie wir zukünftig leben werden.

Beim Marktplatz der Zukünfte können sich die Teilnehmenden an Einzeltischen in parallel stattfindenden 20-minütigen Vieraugengesprächen interdisziplinär über Zukunftsfragen informieren, austauschen, diskutieren und vernetzen. In mehreren Gesprächsrunden ermöglicht das Format damit, den Beitrag der Forschung in der Region Braunschweig zum Thema "Zukünfte" möglichst breit, vielfältig und perspektivenreich, gleichzeitig aber auch persönlich, vertiefend und anwendungsbezogen aufzuzeigen und zu diskutieren. Wer nicht selbst diskutieren möchte, greift einfach zu einem der kostenlos zur Verfügung gestellten Kopfhörer und lauscht einem Gespräch.

Die Teilnehmenden können vor Ort Tickets für die Gespräche an einem zentralen Marktstand kostenlos erwerben sowie Kopfhörer zum Mithören der Gespräche ausleihen.

Während der Pausen und nach dem Ende der letzten Gesprächsrunde können die Gespräche bei Snacks und Getränken fortgesetzt werden.

Der Marktplatz der Zukünfte wird voraussichtlich im November 2021 stattfinden.

Weitere Informationen folgen.

Marktplatz der Zukünfte wird vom Haus der Wissenschaft Braunschweig für den ForschungRegion Braunschweig e. V. organisiert.