Presse (Foto: ©Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Martina Lienhop)

Presse

Presse

Wir machen Wissenschaft sichtbar...

Neue Gedankenräume erobern.

Aktuelle Pressemitteilungen

07.07.2020

Digitalisierung: Handicap oder Treiber für nachhaltige Entwicklung?

Die „AGIMUS Nachhaltigkeits-Talks“ beschäftigen sich in ihrer zweiten Ausgabe mit der Frage wie nachhaltig die Digitalisierung eigentlich ist. Im Livestream diskutiert Dr. Ralf Utermöhlen, Umweltgutachter und Geschäftsführer der AGIMUS GmbH, am 14. Juli 2020 ab 17 Uhr mit drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter anderem zum effektiven Einsatz digitaler Technologien im Natur- und Klimaschutz, aber auch zur Umweltbelastung, die von der Digitalisierung ausgeht. Das Publikum kann sich mit Fragen an der Diskussion beteiligen.
weiter

12.06.2020

Digitale Lehre von jetzt auf gleich: Herausforderungen im Ausnahmezustand

Das Projekthaus der Technischen Universität Braunschweig und das Haus der Wissenschaft Braunschweig nehmen den Digitaltag am 19. Juni 2020 zum Anlass, um auf die Herausforderungen für die digitale Lehre in Schulen und an Hochschulen in Zeiten der Corona-Krise zu blicken. Dazu tauschen sich drei Expertinnen und Experten aus den Bereichen Bildung in einem Online-Talk aus. Die Veranstaltung wird ab 17 Uhr live auf dem YouTube-Kanal des Haus der Wissenschaft ausgestrahlt. Das Publikum kann sich mit Fragen an der Diskussion beteiligen.
weiter

03.06.2020

Online-Diskussion zu Corona-Protesten: Vom Wir-Gefühl zur Spaltung der Gesellschaft?

Ausgehend von den aktuellen Demonstrationen rund um die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, beschäftigt sich das Haus der Wissenschaft in einer Online-Veranstaltung mit den Motiven der dort Demonstrierenden, aber auch mit den Veränderungen, die in der Gesellschaft dadurch entstehen können. Dazu sind drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu den Themen Kommunikation, Konflikt- und Gewaltforschung und Politik eingeladen. Die Veranstaltung wird am 9. Juni 2020 ab 18 Uhr live auf dem YouTube-Kanal des Haus der Wissenschaft ausgestrahlt. Das Publikum kann sich mit Fragen an der Diskussion beteiligen.
weiter

12.03.2020

Haus der Wissenschaft Braunschweig sagt Veranstaltungen ab

Aufgrund der durch den Coronavirus entstandenen Gesamtsituation sowie der Empfehlungen der Stadt Braunschweig haben wir entschieden, unsere Veranstaltungen bis Mitte April 2020 abzusagen.
weiter

10.03.2020

Anmeldung für das Kinderferienprogramm „KiWi-Forschertage für Kinder“ startet am 16. März 2020

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig lädt Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren ein, vom 7. bis 8. April 2020 die Welt der Wissenschaft zu erkunden. Als Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen können sie bei spannenden Seminaren, Experimenten im Labor und auf Exkursionen selbst forschen und hinter die Kulissen der Braunschweiger Forschungslandschaft schauen. Das Haus der Wissenschaft veranstaltet die KiWi-Forschertage in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig. Die persönliche Anmeldung zum Kinderferienprogramm in den Herbstferien ist am 16. März 2020 von 16.30-18.30 Uhr im Haus der Wissenschaft Braunschweig möglich.
weiter

21.02.2020

Perlan-Projekt: Wellenreiten in der Stratosphäre

Mit einem Segelflieger auf 30.000 Meter Höhe: Das ist das Ziel des Perlan-Projekts. Da Perlan keine Emissionen verursacht, ist der Flieger perfekt dafür geeignet, präzise Messungen in den extremen Höhen der oberen Erdatmosphäre durchzuführen. Ohne Motoantrieb in eine solche Höhe zu kommen, ist jedoch eine enorme Aufgabe. Davon berichtet Lars Bensch, Flugtestingenieur und Mitglied des Forschungsprojekts Perlan II von Airbus Hamburg, am 24. Februar 2020 ab 19 Uhr im Haus der Wissenschaft in Braunschweig.
weiter

18.02.2020

Virtual Reality ist Thema beim Digital Dienstag

Beim Digital Dienstag am 25. Februar 2020 im TRAFO Hub dreht sich ab 18.30 Uhr alles um Virtual Reality (VR). Expertinnen und Experten geben wissenschaftlichen und praxisnahen Einblick in die Anwendungspotenziale von VR. Welche Bedeutung hat virtuelle Realität etwa in der Produktentwicklung und wie sieht der Braunschweiger Markt dazu aus? Das Publikum hat anschließend an das Podiumsgespräch die Möglichkeit, sich mit den Anwesenden auszutauschen und zu vernetzen.
weiter

20.01.2020

Podiumsdiskussion zum Thema Fluglärm: Aktuelle Herausforderungen und zukünftige Lösungen

Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Fluglärm“ startet die Vortragsreihe Luftfahrt der Zukunft am 27. Januar um 19 Uhr in das Jahr 2020. Dr. Raoul Hille, Geschäftsführer der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, Dr. Ullrich Isermann, Leiter des DLR-Fachausschusses „Fluglärm“ vom Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), und Eric Oehlmann, Leiter des Referats „Luftverkehr“ im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung diskutieren im Hinblick auf die aktuellen und kommenden Anforderungen.
weiter

02.12.2019

DLR Forschungsflugzeug iSTAR – Flugversuche in einer neuen Dimension

Dr. Burkard Wigger von der Einrichtung „Flugexperimente“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig stellt in seinem Vortrag das neue DLR-Forschungsflugzeug iSTAR vor.
weiter

28.11.2019

„WissensWelle“ gestartet

In der ergänzenden Gestaltung des Unterrichts oder des Tages sind Lehrkräfte und Erzieher*innen, aber auch Familien, oftmals auf Angebote von externen Bildungseinrichtungen angewiesen. Sich diese Exkursionen oder Kurse selbst zusammen zu stellen, ist eine mühsame Arbeit. Die neue Onlineplattform „WissensWelle“ hilft Lehrkräften, Erzieher*innen und Eltern bei dieser organisatorischen Herausforderung. Auf www.wissenswelle.org finden Interessierte seit November 2019 zahlreiche außerschulische Bildungsangebote für Kinder ab drei Jahren. Die „WissensWelle“ ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Haus der Wissenschaft Braunschweig, der Bürgerstiftung Braunschweig und der Braunschweigischen Stiftung. Die Niedersächsische Landesschulbehörde ist ebenfalls als Partner beteiligt.
weiter