direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

Tatsachen? Forschung unter der Lupe

Schatzkammer Mikrobenwelt - Zukunftschance für Medizin und Biotech?

Diskussion
Donnerstag, 03.09.2015, 19 Uhr
Aula

Eintritt frei

Zum Inhalt

Einzeller wie Bakterien und Pilze sind die heimlichen Herrscher der Welt. In einem Esslöffel Blumenerde befinden sich etwa 50.000 unterschiedliche

Bakterienarten – viele von ihnen kennen wir noch immer nicht. Aber in dieser Artenvielfalt schlummert ein ungehobener Schatz - denn Bakterien sind unglaublich flexible Mini-Chemiefabriken.
Fast täglich entdecken Forscherinnen und Forscher Einzeller, die für uns nützliche Dinge tun können: einen neuen Süßstoff produzieren, Waschmittel liefern, die bei niedrigeren Temperaturen funktionieren oder möglicherweise das lang gesuchte neue Antibiotikum herstellen.
Welches Potential liegt in der Mikrobenwelt? Welche Aufgaben können Bakterien künftig in großen Bioreaktoren übernehmen? Wie funktioniert die Schatzsuche im Erbgut der Mikroorganismen? Und welche Risiken bestehen, wenn man es gentechnisch verändert?

Diskussion mit

Prof. Dr. Jörg Overmann
Prof. Dr. Jörg Overmann
Wissenschaftlicher und administrativer Geschäftsführer des Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH
Prof. Dr. Julia Bandow © RUB, Foto Schirdewahn

Prof. Dr. Julia Bandow
Ruhr-Universität Bochum, AG Angewandte Mikrobiologie 

Sascha Karberg

Sascha Karberg
Wissenschaftsjournalist, Journalistenbüro Schnittstelle

Prof. Dr. Christine Lang


Prof. Dr. Christine Lang

Geschäftsführende Gesellschafterin der ORGANOBALANCE GmbH, Vorsitzende des Bioökonomierates der Bundesregierung

    Moderation

    Jens Lubbadeh


    Tatsachen? - Forschung unter der Lupe wird 2015 mit folgenden Partnern und Förderern durchgeführt: