direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

Tatsachen? Forschung unter der Lupe

Tatorte - Spurensuche für die Toten

Vortrag und Diskussion
25.10.2012, 19.30 Uhr
Aula

Eintritt frei

Zum Inhalt

Ungeklärte Todesfälle geben Polizei und Rechtsmedizin Rätsel auf: Handelt es sich um einen natürlichen Tod oder liegt ein Gewaltverbrechen vor?  Der Todeszeitpunkt ist für die Ermittlung entscheidend, denn dieser entspricht dem mutmaßlichen Zeitpunkt der Tat. Am Fundort müssen sämtliche Spuren gesichert und akribisch ausgewertet werden. Eine Sphärenkamera erleichtert die Arbeit: Damit wird der Tatort in einer 360-Grad-Panorama-Ansicht aufgenommen, um kein Indiz zu übersehen.
Anlässlich des fünften Braunschweiger Krimifestivals möchten wir uns mit Ihnen auf Spurensuche begeben und einen Blick hinter die düsteren Kulissen des Verbrechens werfen.

Diskussion mit

  • Prof. Dr. Wolfgang Grellner, Abteilung Rechtsmedizin der Universitätsmedizin Göttingen
  • Dirk Bosse, Erster Kriminalhauptkommissar, Polizeiinspektion Braunschweig
  • Martin Osterloh, Kriminalhauptkommissar, Kriminaltechnik/Erkennungsdienst, Polizeiinspektion Braunschweig

Moderation

Dr. Jo Schilling, Wissenschaftsjournalistin