direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

Tatsachen? Forschung unter der Lupe

Zu diesem Thema

Vom Reagenzglas in die Apotheke - Wie ein Medikament entsteht

Vortrag und Diskussion
28.04.2011, 19:30 Uhr
Aula

Zum Inhalt

Rund 12 Jahre dauert es bis ein neues Medikament auf den Markt kommt. Doch welche Hürden nimmt ein fertiges Medikament vom Labor bis ans Patientenbett? Im Unterschied zur klassischen Arzneimittelforschung der Pharmaindustrie will die translationale Forschung den Wissensaustausch von interdisziplinären Teams aus Universitätsmedizin und außeruniversitären Einrichtungen fördern und so die Prozesse verkürzen. Erkenntnisse der Grundlagenforschung sollen möglichst schnell in Therapien oder Diagnoseverfahren umgesetzt werden. Umgekehrt sollen klinische Beobachtungen Anregung für die Grundlagenforschung bieten.

Was haben letztendlich die Patienten davon? Wie immer haben Sie
die Möglichkeit, mit Experten zu diskutieren!

Referenten/-innen

  • Dr. Carola Reimann (Mitglied des Bundestages, Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit)
  • Prof. Dr. med. Michael Ott (TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung GmbH)
  • Prof. Dr. Conrad Kunick (TU Braunschweig, Institut für Pharmazeutische Chemie)

Moderation

  • Susanne Thiele (Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung)