direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

Tatsachen? - Forschung unter der Lupe

Die Grenzen der wissenschaftlichen Freiheit - Pro und Kontra Tierversuche

 (Quelle: Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung)
(Quelle: Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung)

Am 19. August um 19.30 Uhr findet die Gesprächsrunde „Tatsachen? – Forschung unter der Lupe“ im Haus der Wissenschaft Braunschweig statt. Diskutiert wird zu dem kontroversen Thema „Die Grenzen der wissenschaftlichen Freiheit – Pro und Contra Tierversuche“.

Wo werden sie heute in der Forschung eingesetzt? Wie groß ist der Nutzen und wo sind Alternativen in Sicht? Diese und weitere Fragen werden die Runde in dieser Veranstaltung beschäftigen. Den Zuhörern wird dabei die Chance gegeben, selbst aktiv zu werden und ihre eigene Meinung gemeinsam mit den Experten zu diskutieren.

Diskussion mit:

Dr. Hermann Riedesel

(Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Leiter der Arbeitsgruppe Tierexperimentelle Einheit)

Prof. Dr. Jörg Luy

(Institut für Tierschutz & Tierverhalten der FU Berlin)

Prof. Dr. Christopher Baum

(MH Hannover, angefragt)

Christian Meyer

(Sprecher für Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Natur- und Tierschutz der grünen Landtagsfraktion in Niedersachsen)



Tatsachen? Forschung unter der Lupe Tatsachen?

Forschung unter der Lupe präsentiert spannende und aktuelle Wissenschaftsthemen. Führende Experten diskutieren mit dem Publikum über kontroverse Themen wie Gentechnik, Stammzellenforschung oder die Mobilität der Zukunft. Wechselnde Formate lassen viel Interaktion mit den Referenten zu und geben dem Publikum eine starke Stimme. Die Veranstaltungsreihe wird gemeinsam vom Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig organisiert.


Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier auf unserer Homepage. Sie sind eingeladen dort die Diskussion selbst fortzuführen!