direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

Luftfahrt der Zukunft

Zur Veranstaltungsreihe

Der lange Weg zum leisen Hubschrauberrotor - Von der Grundlagenforschung zum fliegenden Produkt

Vortrag
Montag, 27.03.2017, 19 Uhr
Raum Veolia, 5. OG

Eintritt frei

Zum Inhalt

Hubschrauber sind ein unverzichtbarer Bestandteil in vielen Bereichen des täglichen Lebens, den meisten bekannt durch die ADAC Luftrettung. Die zahlreichen Starts und Landungen an Krankenhäusern werfen jedoch die Problematik der Lärmbelastung umliegender bewohnter Gebiete auf, da gerade im Landeanflug sehr großer Lärm durch die Rotorblätter erzeugt wird. Trotz ständig verschärfter Zulassungsvorschriften sind Hubschrauber immer noch erheblich lauter als z.B. der Straßenverkehr. Bürgerinitiativen gegen Fluglärm sind die logische Folge und können den Einsatz von Hubschraubern durch lokale Verordnungen erheblich einschränken oder sogar gänzlich unterbinden. Daher kommt der Reduktion des Rotorlärms seit Jahrzehnten große Bedeutung zu und stellt heutzutage auch einen wichtigen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz dar.

Die Grundlagenforschung und die Industrie arbeiten entsprechend lange mit verschiedensten Ansätzen an diesem Thema. Optimierte Anflugverfahren, hochfrequente Rotorblattsteuerung und die Formgebung der Rotorblätter sind übliche Ansätze. In diesem Vortrag wird ein Beispiel für die Lärmreduktion durch optimierte Formgebung dargestellt, beginnend mit der Grundlagenforschung anhand der numerischen Simulation, Windkanalexperimenten zur Validierung der numerischen Ergebnisse, Übertragung der Erkenntnisse auf einen industriell einsetzbaren Hubschrauberrotor, der Flugerprobung bis hin zur Vorstellung der neuen Rotorgeneration von Airbus Helicopters auf dem neuen H160 Hubschrauber, der sich seit 2015 in der Zertifizierungsphase befindet und ab 2018 ausgeliefert werden soll. Dessen Rotor stellt ein gelungenes Beispiel für die Übertragung von Grundlagenforschung an Großforschungseinrichtungen wie dem DLR zur industriellen Anwendung am Serienhubschrauber zum Nutzen der Gesellschaft dar.

Referent

Prof. Dr.-Ing. Berend G. van der Wall
Institut für Flugsystemtechnik, DLR Braunschweig

Die Veranstalter

http://www.braunschweig.de/hdw/img/logos/DGLR_Logo_Blau_CMYK.jpg   http://www.braunschweig.de/hdw/img/logos/DLR_Signet_schwarz.jpg   http://www.braunschweig.de/hdw/veranstaltungen/NFL_ein_Zentrum_der_TU_Braunschweig.jpg   http://www.frenco.de/bilder/logo-vdi.jpg