direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

KIWI Forschertage Ostern 2015

Das Warten auf den Osterhasen vertrieben sich 90 Kinder in der Woche vor Ostern bei den KIWI – FORSCHERTAGE FÜR NEUGIERIGE, dem dreitägigen wissenschaftlichen Ferienprogramm im Haus der Wissenschaft Braunschweig.

Bei 25 verschiedenen Veranstaltungen konnten die jungen NachwuchsforscherInnen unter anderem das Ei und seine Schale mal genauer unter die Lupe nehmen und im Labor Eier mit selbst gewonnenem Farbstoff färben. Fern der Ostervorbereitungen passierte allerdings noch viel mehr: Mit Hilfe von Sägespänen konnten die Kinder im Fraunhofer Institut für Holzforschung eine eigene Spanplatte pressen, an der Technischen Universität wurde mit Lego ein Roboter gebaut und selbst programmiert,

in den Braunschweiger Tropen des Botanischen Gartens gingen die ForscherInnen auf Entdeckungsreise in den Regenwald und an der Hochschule für Bildende Künste entstand unter der Regie der Kinder ein kurzer Trickfilm. Bei den unterschiedlichen wissenschaftlichen Veranstaltungen konnten die Kinder im Labor experimentieren, Vorlesungen hören und Seminare besuchen. Ein weiterer Höhepunkt für den wissenschaftlichen Nachwuchs war der Blick hinter die Kulissen: Auf kleinen Exkursionen war es den 90 neugierigen ForscherInnen möglich die Arbeit der Braunschweiger Forschungseinrichtungen kennenzulernen.

90 neugierige Nachwuchswissenschaftler bei den KIWI – FORSCHERTAGEN FÜR NEUGIERIGE des Haus der Wissenschaft Braunschweig  Quelle: Haus der Wissenschaft Braunschweig / F. Koch

Sechs Kinder begleiteten die KIWI - FORSCHERTAGE als JournalistInnen und gestalteten eine eigene Zeitschrift, den KIWI-KOSMOS. An einem Vormittag im neuen Pressehaus der Braunschweiger Zeitung lernten sie die Arbeit eines Redakteurs kennen und bekamen jede Menge Tipps. Während des ersten Tages wurde recherchiert, interviewt und fotografiert. Entstanden ist daraus ein buntes Forschungsmagazin, das spannende Einblicke in das wissenschaftliche Ferienprogramm bietet. Druckfrisch konnten die sechs KIWI-JournalistInnen zum Abschluss im Rahmen der Diplomverleihung den anderen Kindern stolz ihr Werk präsentieren.

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltet das wissenschaftliche Kinderferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig, der Braunschweiger Verkehrs-GmbH und dem Science Club des Haus der Wissenschaft Braunschweig. Die KIWI - FORSCHERTAGE FÜR NEUGIERIGE werden gefördert durch das Braunschweiger Unternehmen EWE-Armaturen und die Bürgerstiftung Braunschweig. Auch zu dieser Veranstaltung ist es dem Haus der Wissenschaft Braunschweig in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen der Stadt möglich gewesen, acht Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen und sozialen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.

Zum Abschluss der FORSCHERTAGE konnten am Mittwoch, den 1. April 2015, 90 Kinder in der Aula im Haus der Wissenschaft ihr Diplom für großen Forscherdrang entgegennehmen.

Hier findet ihr die Fotogalerie der KIWI-FORSCHERTAGE FÜR NEUGIERIGE

Slideshow