direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation

KIWI - FORSCHERTAGE Ostern 2014

Bereits zum neunten Mal haben vom 08. bis 10. April 2014 insgesamt 90 Kinder an den KIWI-FORSCHERTAGEN FÜR NEUGIERIGE im Haus der Wissenschaft Braunschweig teilgenommen. An drei Tagen hatten die Nachwuchsforscherinnern und Nachwuchsforscher die Möglichkeit, aus vielen unterschiedlichen Workshops, Seminaren und Experimenten zu wählen.

Ob Biologie, Mathematik oder Ingenieurwesen, Geschichte, Medizin oder Medienwissenschaften: das kunterbunte Angebot hatte für jeden interessierten KIWI etwas zu bieten. Aus insgesamt 30 wissenschaftlichen Veranstaltungen konnten sich die KIWI-Forscherinnen und -Forscher ihren eigenen Stundenplan zusammenstellen und so einen Blick hinter die Kulissen der Braunschweiger Forschungseinrichtungen werfen.

Bereits im Vorfeld hatten sich acht Neugierige als Journalistinnen und Journalisten für den KIWI-KOSMOS gemeldet. Nach einem Besuch bei Redakteurin Nadine von Wille von der Braunschweiger Zeitung waren sie gerüstet, um kräftig zu recherchieren, zu interviewen und zu fotografieren. Anschließend erstellten sie eigenständig Beiträge für das bunte KIWI-Magazin.

Styropor-KIWI. Foto: F. Koch

Zu kleinen Designern konnten Neugierige im Kurs „Der Osterhase aus dem Computer“ von der Erfinderwerkstatt der TU Braunschweig werden. Passend zum anstehenden Fest hatten die Kinder die Möglichkeit, selbstgezeichnete Hasen auf den PC zu übertragen und anschließend von einer Schneidemaschine ausschneiden zu lassen. Die fertigen Osterhasen und anderen Werke konnten die Kinder dann mitnehmen, verschenken und als Dekoration ins Fenster hängen.

In diesem Jahr hat sich auch die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) mit zwei Kursen an den KIWI-FORSCHERTAGEN beteiligt. Im Rahmen des Seminars „Tabula Raza“ lernten die KIWI-Forscherinnen und –Forscher so zum Beispiel die Arbeit eines freien Künstlers kennen. Zudem lernten sie, was ein Stillleben ist und wie man eines zeichnet.

Kreativ ging es auch in der Modellbauwerkstatt der TU Braunschweig zu, denn bei KIWI-Cut lernten die Kinder, wie vielfältig man Styropor verwenden kann. Mit Hilfe verschiedener Vorlagen konnten sie so beispielsweise ihr eigenes KIWI-Modell schneiden und gestalten. Einmal angefangen, ließen sie dabei ihrer Kreativität freien Lauf und es entstanden allerlei Styropor-Figuren, die sie im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

Auch Wissenschaftler brauchen Bewegung! Foto: F. Koch

Für eine Auszeit vom Forscheralltag sorgte wie immer das Sport- und Spielseminar „Bewegung und Spaß“. Auf rollenden Geräten konnten die KIWI-Forscherinnen und –Forscher ihren Gleichgewichtssinn unter Beweis stellen. Weitere Ausflüge führten zudem in die Krankenhausapotheke des Klinikums Braunschweig, zum Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, ins Staatlich Naturhistorische Museum Braunschweig oder zur Sternwarte Hondelage.

Das Haus der Wissenschaft veranstaltet das wissenschaftliche Ferienprogramm in Kooperation mit FiBS (Ferien in Braunschweig), der Jugendförderung der Stadt Braunschweig und der Braunschweiger Verkehrs-AG. Die Forschertage werden gefördert durch den Science Club des Haus der Wissenschaft, EWE Armaturen GmbH & Co.KG und die Bürgerstiftung Braunschweig. Auch zu dieser Veranstaltung war es dem Haus der Wissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Familienzentrum Schwedenheim und der Migrationsberatung AWO Bezirksverband Braunschweig e.V. möglich, sechs Stipendien an Kinder zu vergeben, die aus finanziellen und sozialen Gründen sonst nicht teilnehmen könnten.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, durch deren Engagement zu Ostern wieder ein tolles Programm entstanden ist und natürlich auch bei allen neugierigen KIWIs für ihre Teilnahme! Wir hoffen sie und viele neue Neugierige bei den nächsten KIWI-Forschertagen im Herbst 2014 wiederzusehen!

Ki-Win: Das große KIWI Gewinnspiel

Gewonnen haben:

1. Preis - die kostenlose Teilnahme an den KIWI FORSCHERTAGEN FÜR NEUGIERIGE Herbst 2014

Jonas Borowitz

2. Preis - ein Chemiebaukasten

David von Kolczynski

3. Preis - ein Chemiebaukasten

Konstantin Schink


Herzlichen Glückwunsch! Ihr werdet eure Gewinne in Kürze erhalten

Auflösung Ki-Win (pdf; 0,18 MB)


Hier findet ihr die Fotogalerie der KIWI-FORSCHERTAGE FÜR NEUGIERIGE

Slideshow

Stundenplan und Programmflyer

Hier könnt ihr euch den Stundenplan sowie den Programmflyer für KIWI Ostern 2013 herunterladen: